Ich freue mich sehr über einen Eintrag ins Gästebuch

12 Kommentare

  1. Hund Tyson war am Sonntag Mittag beim Spazieren verschwunden, ich hatte das große Glück Hilfe und Unterstützung von Yvonne zu bekommen! Sie hat Kontakt mit ihm aufgenommen, und konnte beschreiben wo er war, eine tolle Hilfe und Erleichterung bei der Suche nach ihm, dadurch konnte er viel schneller gefunden werden, vielen, lieben, herzlichsten Dank Yvonne!!

    Antworten
  2. Wir kamen durch einen Zufall mit unserem angeschlagenen Nicky zu Frau Trovato zur Therapie. Nicky hat seit Jahren eine Blockade, die uns verzweifeln ließ, da die Anfälle ihm große Schmerzen bereitete.
    Frau Trovato ging mit großem Einfühlungsvermögen in die Behandlung. Nicky war total entspannt und nach der Behandlung ein total gechillter Hund .
    Wir haben jetzt mehrere Behandlungen hinter uns und die Anfälle sind fast weg. Was uns immer beeindruckt, ist dass Frau Trovato mit ein paar Griffen spürt, wo bei Nicky Schwachpunkte sind und diese mit der Therapie beseitigt. Hinterher ist under Racker wieder topfit. Man merkt ihm nicht mehr an, dass er bereits 13 Jahre ist. Auch seine Herzerkrankung hat sich in 11/2 Jahren nicht verschlechtert, was ich auch auf die Therapie zurückführe.
    Lieben Dank Frau Trovato

    Antworten
  3. Liebe Yvonne, ich bin dir sehr dankbar, dass du dich mit meiner Katze Emma in Verbindung gesetzt hast als sie nicht mehr nach Hause gekommen ist.
    Emma war von Sonntag Abend bis Mittwoch Nacht verschwunden… eine ewig lange Zeit wenn man sein geliebtes Tier vermisst und nicht weiß wo es ist!
    Du hast zwischen uns vermittelt, und recht behalten mit dem was du mir vorher gesagt hast.
    Auch wenn ich die Gegebenheiten nicht ganz verstehen kann, bin ich dennoch wahnsinnig froh, dass du eine Verbindung zu ihr aufbauen konntest. Jetzt habe ich sie endlich wieder bei mir – vielen dank Yvonne! Liebe Grüße

    Antworten
  4. Hallo Yvonne, hier möchte ich mich gerne noch einmal bei Dir bedanken für die Begleitung von meiner Sally, die am 4. Juli über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Die Gespräche mit dir hat mir sehr geholfen sie loszulassen.
    Wir hatten zwar nicht lange Kontakt miteinander aber die Zeit hat mir sehr gut getan und ich glaube meiner Sally auch.
    Die letzten Tage von ihr oder auch Wochen haben wir bewusst von ihr Abschied genommen ,war nicht immer sehr einfach und gab auch viele Tränen. Du hattest mal in einem Gespräch erwähnt dass du die Zahl 4 erhältst und du hast auch gesagt sie hätte gerne Regen wenn sie geht und es wird nicht mehr lange dauern und du solltest recht haben. Am 3. Juli vormittags ging ich mit ihr zum Tierarzt der mir nahe gelegt hat meinen Hund baldmöglichst zu erlösen. Der Tierarzt wollte am darauffolgenden Abend zu uns nach Hause kommen und sie erlösen. Sie konnte den ganzen Tag nichts mehr fressen und trinken selbst der Abendspaziergang ging nur noch mit dem Bollerwagen. Frühmorgens konnten wir es nicht mehr aushalten unseren Hund jammern zu hören sie musste Schmerzen gehabt haben. Wir hatten das Gefühl so schnell wie möglich sie zu erlösen und es war der richtige Weg sie konnte nicht mehr. Du sagtest sie hätte gerne Regen gehabt der kam erst danach aber dann richtig. Ihren Wunsch nach einer Rose hat sie auch bekommen. Klar sind wir immer wieder mal traurig aber es fühlt sich richtige an und sie ist trotzdem bei uns. Vielen lieben Dank und viele Grüße
    Silke

    Antworten
  5. Liebe Yvonne, danke für die Behandlung von unserer Tahiya ( Rhodesien Ridgeback 5 Jahre weiblich). Als wir bei Dir zur Praxiseröffnung waren hast Du uns direkt auf unsere Tahiya angesprochen wegen ihren Verspannungen entlang der Wirbelsäule. Nach unserem ersten Termin bei Dir haben wir sofort mit den Übungen begonnen die Du uns gezeigt hast. Von Tag zu Tag hat sich der Rücken von Tahiya verbessert. Beim zweiten Termin war eine deutliche Verbesserung festzustellen. Durch Deine Behandlung hatte Tahiya diesmal viel weniger Probleme in der Scheinschwangerschaft die sonst immer extrem waren. Schön dass es für die Tiere jemanden wie Dich gibt! Vielen Dank für Alles!
    Heni & Stefan

    Antworten
  6. Liebe Yvonne, du hast unseren Duke so gut begleitet seit wir Anfang Dezember die Diagnose bekommen haben das er einen bösartigen Tumor auf der Wirbelsäule hat und man nichts mehr machen kann. Dennoch haben wir und auch du alles versucht das wir ihn noch retten können bzw. es ihm so angenehm wie möglich zu machen in dieser Zeit wo er noch bei uns sein kann, und das haben wir auch gemacht. Als es dann doch sehr kurzfristig so weit war hast du nach unserem Telefonat gleich alle Termine abgesagt und bist sofort zu uns gefahren was wir und Duke dir nie vergessen werden. Es ist immer schrecklich ein Familienglied gehen zu lassen aber wir hatten keine andere Wal mehr und Duke wollte es an diesem Tag auch das haben wir gemerkt und gespürt. Mit deiner Begleitung ist es uns dann doch in diesem schweren Moment etwas leichter gefallen Duke auf seine Reise zu schicken. Wir danken Dir für deine herzliche Begleitung und Kommunikation mit unserem Duke. Es ist schön das es solche Menschen wie Dich für unsere Wegbegleiter gibt. Von ganzem Herzen Danken wir Dir Sabine, Heiko uns seine Schwester Sunny.

    Antworten
  7. Mein Mischlingsrüde Oskar (11 Jahre) und ich kennen Yvonne noch von früher aus der Hundeschule, haben uns dann leider aus den Augen verloren. Als es Oskar dann mit seinem Rücken wieder mal richtig schlecht ging (wollte zwischenzeitlich nicht mehr laufen) und wir beim Tierarzt im Wartezimmer stehen um die x-te Spritze abzuholen und ihn ins Magnetfeld zu stecken, kommt auf einmal Yvonne durch die Tür. Bis zu dem Zeitpunkt hatten leider weder die Spritzen noch das Magnetfeld, welches sonst immer wirkt, geholfen und ich war etwas verzweifelt. Wir haben ihr dann unser Leid geklagt und sie hat uns von ihrer Ausbildung als AMP- Therapeutin erzählt und uns gleich nen Termin gegeben. Nach dem ersten Termin ging es Oskar schon viel besser. Nach dem zweiten noch besser. Ich dachte aber das er nie wieder so agil wird wie früher. Er hatte ja immerhin keine Schmerzen mehr. Da habe ich mich aber getäuscht. Anscheinend muss man auch etwas Geduld haben. Jetzt gehen wir regelmäßig zu Yvonne und Oskar kann wieder 1h spazieren gehen. Ganz nebenbei hat sie mir auch noch aus einer üblen persönlichen Krise geholfen!
    Ein Danke von Herzen für Yvonne und tausend Umarmungen von Oskar und mir

    Antworten
  8. Liebe Yvonne,
    vielen, vielen Dank für Deine Hilfe für Mira. Mira war vom 13. -19.02. 6 Tage und 6 lange eiskalte Nächte weg. Du hast ihr geholfen wieder nach Hause zu finden. Gott sei Dank hat sie alles unbeschadet überstanden. Fuchur, ihr Hundefreund und ich, sind sehr glücklich darüber.
    Wir sehen uns ja bald wieder.
    Liebe Grüsse Anette, Fuchur & Mira

    Antworten
  9. Liebe Yvonne, vielen Dank für deine Hilfe zum Auffinden meiner Mira. Mira war ganz 6 Tage und Nächte (im eiskalten Winter) von Zuhause weg. Du hast ihr zugeredet, dass sie wieder ohne Angst nach Hause kommen soll. Jetzt kommen wir (Fuchur, Mira und ich) sehr gerne zu Dir, um mit Deiner Hilfe und Tipps, alle Verspannungen und Ängste, zu lösen.
    Liebe Grüße und bis zum nächsten Mal
    Fuchur, Mira & Anette

    Antworten
  10. Wir, das sind mein Vierbeiner Entlebuch-Mischling Namens „Sarov“ und ich „Silvia“, haben nach einer notwendigen Blasen-OP wegen Harnsteinen bei Sarov über eine Freundin die Kontaktdaten von Yvonne erhalten.
    Bereits durch den ersten, telefonischen Kontakt, mit vielen Informationen und Tipps konnte ich Veränderungen bewirken. Als wir dann zur ersten Behandlung kamen wurden einige TTouches, APM Akupunktur-Massagen von Yvonne vorgenommen. Ebenso haben wir weitere Touch-Tipps mitbekommen, die wir Zuhause und bei Spaziergängen anwenden dürfen.
    Sarov hat durch eine mitlaufende Ernährungsumstellung auf Barf und die Behandlung bei Yvonne einiges an Gewicht verloren, hat jetzt eine schmale Taille. Durch die Gewichtsabnahme ist dann an der linken Hüfte ein Knubbel spürbar geworden. Es hat sich dann im Laufe der Behandlung herausgestellt, dass dies vermutlich durch eine (vor einigen Jahren) falsch gesetzte Spritze entstanden ist. Das tollste und auch noch spürbar nachweisbare Ergebnis ist, dieser Knubbel ist nicht mehr da, der ist tatsächlich weg. Was sogar mein Freund bemerkt hat, dass der nicht mehr da ist 😉 ;-).
    Ich glaube ich kann auch im Namen von Sarov sagen, wir sind froh, dass ich den Weg zu Dir gefunden habe. Ich werde weiterhin fleißig an unserem Zusammenleben arbeiten, mir Deine hilfreichen Tipps zu Herzen nehmen und anwenden. Denn das funktioniert super, ich durfte das selbst erleben und spüren. Wir bleiben in Kontakt und sehen uns ja in ein paar Wochen wieder.
    Tausend Dank und viele Grüße
    Silvia und Sarov

    Antworten
  11. Meine Katze Fanny war letzte Woche mehrere Tage verschwunden. Wir haben glücklicherweise Yvonne erreicht, sie hat uns abends eine ganz tolle Beschreibung des Hauses gegeben, in dessen Keller Fanny saß. Am gleichen Abend haben wir Fanny zurückbekommen. Wir sind so glücklich, vielen Dank Yvonne.

    Antworten
  12. Yvonne ist meine Heldin! Ida (DSH) und ich hatten uns verloren. Wir hatten kaum noch Bindung zu einander. Yvonne hat uns beiden geholfen damit wir uns wieder finden! Es ist unglaublich mit was für einer Gabe sie gesegnet ist.
    Auch die Katze meiner Stiefmama hat sie gefunden und uns exakt beschreiben können wo sie ist. Danke Yvonne!!!!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzhinweis

Dein Kommentar wird von mir geprüft und dann hier auf meiner Website veröffentlicht. Die übertragung der Daten werden verschlüsselt per https an unseren Server geschickt. Es wird Dein Name und Dein Kommentar (Also der Gästebucheintrag veröffentlicht) Ich werde Deine Angaben zur Beantwortung Deiner Anfrage verwenden. Hier findest Du unsere Datenschutzerklärung